Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Veranstaltungen

Südwestmesse 2022

11. bis 19.06.2022

Wenn die Welt zu verschwimmen beginnt ... – Leben mit Sehbehinderung

 

Infos für alle Lebensbereiche: Haushalt, Freizeit, Beruf.

 

Besuchen Sie die Sonderschau Inklusion des Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. auf der diesjährigen, Südwestmesse

vom 11.06.2022 bis 19.06.2022

in VS-Schwenningen!

 

Sie finden unsere Sonderschau in Halle Z, Stand 35

 

Was Sie erwartet:

 

Getreu unseres diesjährigen Mottos stehen Ihnen auf rund 200 qm Standfläche blinde und sehbehinderte Menschen zur Verfügung, um unmittelbar Fragen aus deren Alltagsleben zu beantworten.

 

Haben Sie Fragen zum Thema der Umgangsweise mit einer Sehbehinderung? Haben Sie Angehörige, die sehbehindert oder blind sind? Oder sind Sie selbst betroffen?

 

Wir stehen an folgenden InfoPoints für Sie zur Verfügung:

 - Blindenarbeitsplatz und Sehbehindertenarbeitsplatz – diesmal neu: Blind ein 
   Computer-Game zocken! Nehmen Sie die Herausforderung an?

 - InfoPoint Hilfsmittel - mit Lupen & Elektronischen Lesehilfen

 - Blinden-Parcours – Diesmal neu! Blindengerechte Ampel & sprechende
   Baustellenboje!

 - Augenmodell – Welches sind die häufigsten Ursachen für
   Augenerkrankungen?

 - Kleine und große Alltagshelfer – Bei uns sprechen die Uhren, die
   Personenwaagen und auch die Blutdruckmessgeräte!

 - Wenn die Brille nicht mehr reicht, hilft der Spezialoptiker

 

Unsere Ausstellung im Detail:

Wenn die Welt zu verschwimmen beginnt ... – Leben mit Sehbehinderung

Viele Augenkrankheiten sind heute zu Volkskrankheiten geworden: 10 Millionen Menschen in Deutschland sind vom Grauen Star betroffen. Mehr als 2 Millionen Menschen zeigen Anzeichen der Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) – eine Entwicklung, die auch durch den demographischen Wandel bedingt ist. Aufklärung und Früherkennung helfen, das Fortschreiten von Augenkrankheiten zu lindern und den Alltag zu erleichtern.

Unter dem Motto "Wenn die Welt zu verschwimmen beginnt ... – Leben mit Sehbehinderung" stellt der Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. auf seiner Ausstellung praktische Hilfsmittel für den Alltag vor. Weiter stellen wir Ihnen Lupen und andere Vergrößerungsgeräte zur optischen und elektronischen Großbilddarstellung in einem persönlichen Gespräch vor.

Wie würde Ihr Alltag aussehen, wenn Sie plötzlich nicht mehr sehen könnten?

Rund 1,2 Millionen Deutsche sind blind oder sehbehindert. Aufgrund des demografischen Wandels wird die Zahl der Menschen, deren Sehvermögen beeinträchtigt ist, in Zukunft noch erheblich wachsen. Experten prognostizieren eine Zunahme der altersbedingten Augenerkrankungen um ca. 20 bis 30 % bis zum Jahr 2030.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. macht vom 11. bis 19. Juni 2022 zum 10. Mal auf der Südwestmesse in VS-Schwenningen mit zahlreichen Aktionen und Informationsangeboten auf die Bedürfnisse sehgeschädigter Menschen aufmerksam.

Unsere Sonderausstellung "Wenn die Welt zu verschwimmen beginnt ... - Leben mit Sehbehinderung" hat das Ziel, die Öffentlichkeit über die Themen Augengesundheit sowie über individuelle Hilfsangebote zu informieren.

So machen selbst Betroffene Personen z.B. darauf aufmerksam, dass bereits ein paar einfache Grundregeln helfen können, bis ins hohe Alter trotz einer Sehbehinderung ein selbständiges Leben führen zu können und geben hierzu zahlreiche Tipps.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. möchte Menschen Mut machen, die mit Sehverlust leben und von Sehverlust bedroht sind.

Mit individueller Hilfsmittelberatung, sozialrechtlicher Beratung und gezieltem Training zur selbständigen Haushalts- und Lebensführung ist ein weitgehend selbstbestimmtes Leben möglich.

Auch der Erfahrungsaustausch von Mensch zu Mensch gehört unbedingt zur Alltagsbewältigung im Leben mit der Behinderung dazu.

Weitere Möglichkeiten zeigen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

 

Blindenarbeitsplatz und Sehbehindertenarbeitsplatz

Würden Sie als Arbeitgeber einen blinden oder sehbehinderten Arbeitnehmer bei gleicher Qualifikation im Vergleich mit nicht behinderten Bewerbern anstellen?

Besuchen Sie unseren Büroarbeitsplatz für blinde und sehbehinderte Menschen und lassen sich dort von Personen, die im Arbeitsleben mit denselben Anforderungen wie deren nicht behinderte Kollegen konfrontiert werden, beraten.

 

Neu! Blind ein Computer-Game zocken! Nehmen Sie die Herausforderung an?

Am Handy oder PC ein Game zocken, für Jeden ist das heutzutage nichts mehr Besonderes. Aber wenn jemand blind ist? Wie kann ein Game gespielt werden? Es gibt spezielle PC-Games für blinde Menschen. Wie das geht? Das zeigen wir Ihnen an unserem PC-Arbeitsplatz.

 

InfoPoint elektronische Geräte

Am InfoPoint elektronische Geräte stehen im täglichen Wechsel verschiedene Hersteller von Sehbehinderten- und Blindenhilfsmitteln zur Verfügung. Die Schwerpunkte werden hier auf elektronische Schriftenvergrößerung und auf das Vorlesen mittels Vorlesegeräten gelegt. Das Thema Hörbücher wird bei diesen Anbietern gleichfalls großgeschrieben.

Hier lohnt sich jeden Tag ein Besuch, um alle Angebote sämtlicher Bewerber kennen zu lernen.

 

Blinden-Parcours

Wie finden sich blinde und stark sehbehinderte Menschen mit ihrem weißen Blindenlangstock zurecht? Welche Barrieren gibt es? Wie können einfache Abhilfen geschaffen werden?

Sind Sie neugierig? Dann besuchen Sie unseren Blinden-Parcours und lassen sich mit einem weißen Stock und einer Sehbehinderten-Simulationsbrille ausstatten, um unseren Parcours mit den verbleibenden vier Sinnen zu erforschen.

 

Diesmal neu! Blindengerechte Ampel & sprechende Baustellenboje!

Eine voll funktionsfähige Ampelanlage mit blinden- und sehbehindertengerechter Zusatz-Ausstattung gehört diesmal mit zum Parcours. Daneben wird es erstmals als deutschlandweite Neuheit eine sprechende Baustellenboje geben.

Lust auf Blindenparcours? Dann kommen Sie zu uns!

 

Augenmodell

Welches sind die häufigsten Ursachen für Augenerkrankungen?

Wer die Funktionsweise und die verschiedenen Bestandteile des menschlichen Auges näher betrachten möchte, kann unser begehbares Augenmodell von außen und vor Allem auch von innen betrachten. Alle Bestandteile, die für das Sehen notwendig sind, sind gut sichtbar beschriftet. Die häufigsten Ursachen für Augenerkrankungen sind gleichfalls modellhaft dargestellt und beschriftet.

 

Spezialtag Makuladegeneration

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. und die Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg informieren über die altersabhängige Makuladegeneration.

Am Freitag, 17.06.2022 bietet Ihnen die Klinik für Augenheilkunde Freiburg am Informationsstand des BSVSB die Möglichkeit, sich über altersabhängige Sehbehinderungen zu informieren.

Die Untersuchungsmethoden werden demonstriert und durch einen erfahrenen Augenarzt aus der Universitätsaugenklinik Freiburg erläutert.

Nutzen Sie diese Chance, am Freitag, 17.06.2022!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Kleine und große Alltagshelfer

Bei uns sprechen die Uhren, die Personenwaagen und auch die Blutdruckmessgeräte!

Meistens kommt es auf die kleinen Dinge des Lebens an: am Point unserer Alltagshelfer finden Sie sprechende Uhren, sprechende Küchenwaagen, Thermometer, Telefone mit Sprachausgabe und großen Tasten, Markierungspunkte für den Haushalt und viele weitere nützliche Dinge zur Erleichterung des täglichen Lebens. Nagelfeilen für blinde Menschen zählen genauso hierzu, wie Spezial- Eitrenner, Farberkennungsgeräte und Überkochschutzdeckel für Milch.

Viele Kleinigkeiten, die uns das große Ziel eines barrierefreien Alltagslebens näherbringen, stehen zum Ausprobieren zur Verfügung.

 

Wenn die Brille nicht mehr reicht, hilft der Low-Vision-Berater

An unserem Point "Low Vision" informieren spezielle Augenoptiker über die Möglichkeiten, das noch vorhandene Sehvermögen so weit wie möglich zu optimieren. Diese Optiker verfügen - neben ihrer eigentlichen Ausbildung über eine zusätzliche Weiterbildung als so genannte Low-Vision-Berater. Damit gehören sie zu der Gruppe der Spezialisten für Personen mit einem Sehvermögen von weniger als 30 %.

Sprechen Sie mit den Low-Vision-Optikern an unserem Messestand entweder für sich selbst oder mit Bezug auf Ihre sehbehinderten Angehörigen.

 

Das Blinden- und Sehbehindertenleitsystem

Und wie von selbst werden Sie durch unsere gut fühlbaren Bodenleitstreifen von einem Point zum Nächsten geleitet. Im Straßenverkehr kennen wir diese Leitlinien als so genannte "Bodenindikatoren" für Menschen mit Seheinschränkung. Weiße Rippenplatten führen zu Kreuzungen, die durch Noppenplatten als solche gekennzeichnet werden. Dieses Leitsystem hilft Personen mit Seheinschränkung, sich mit dem weißen Langstock auf dem Boden an diesen Leitstreifen entlang zu orientieren und eine Kreuzung sicher aufzufinden.

Sind Sie Verkehrsplaner? Oder sind Sie interessiert zu erfahren, wie ein Leitsystem sinnvoll eingesetzt wird? Dann lassen Sie sich beim Besuch unserer Sonderschau durch das Leitsystem von einem Point zum Nächsten führen, und Sie werden keinen Point verpassen!

 

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten.

 

Freuen Sie sich mit uns auf die Sonderschau "Wenn die Welt zu verschwimmen beginnt …" auf der diesjährigen Südwestmesse in VS-Schwenningen.

 

Damit grüßen wir Sie als Ihr

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.

 

Dieter Nutto

Vorsitzender

 

 

Gerne können Sie weitere Informationen in der Vereinsgeschäftsstelle anfordern oder diesen Artikel als PDF herunterladen.

 

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.

Beratungsstelle für blinde und sehbehinderte Menschen, sowie deren Verwandte und Freunde

Wölflinstraße 13 * 79104 Freiburg

Telefon: (0761) 36 122 * Fax: (0761) 36 123

E-Mail: info(at)bsvsb.org * Internet: www.bsvsb.org

 

 

 

Veranstalter
BSVSB e.V.
Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.
Wann?
Bis:
Wo?
Messegelände Halle Z, Stand 35