Hotline 0761 36122

Einladung zur Südwestmesse 2018

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. Auf der Südwestmesse in VS-Schwenningen vom 26.05.2018 bis 03.06.2018

Sie sind sehbehindert? Wir haben die Infos für Sie!

Infos für alle Lebensbereiche: Haushalt, Freizeit, Beruf.

 

Besuchen Sie die Sonderschau Inklusion des Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. auf der diesjährigen 59. Südwestmesse

vom 26.05.2018 bis 03.06.2018

in VS-Schwenningen!

 Sie finden unsere Sonderschau in Halle B, Stand 18

 

Was Sie erwartet:

Getreu unseres diesjährigen Mottos stehen Ihnen auf rund 200 qm Standfläche blinde und sehbehinderte Menschen zur Verfügung, um unmittelbar Fragen aus deren Alltagsleben zu beantworten.

Haben Sie Fragen zum Thema der Umgangsweise mit einer Sehbehinderung? Haben Sie Angehörige, die sehbehindert oder blind sind? Oder sind Sie selbst betroffen?

Wir stehen an folgenden InfoPoints für Sie zur Verfügung:

Be my Eyes (Verleih deine Augen) - ein nützlicher Helfer für blinde und sehbehinderte Menschen

Smartphone mit BeMyEyes-App in der Bäckerei

Ein SmartPhone oder ein Tablet-PC. So etwas findet sich heutzutage in fast jeder Hosen- oder Jackentasche. Fast jeder hat ein mobiles Endgerät bei sich.

Die Entwickler von Programmen (Apps) haben sich dies zu Nutze gemacht und einige sehr nützliche Apps auf den Markt gebracht, die als kleine Alltagshelferlein zum Einsatz kommen können und auf dem SmartPhone verfügbar sind.

Ein SmartPhone ist kein anerkanntes Hilfsmittel, sondern ein Gebrauchsgegenstand des täglichen Lebens. Gerade dies ist jedoch ein wichtiger Inklusionsbaustein, weil die besonderen Apps nicht nur für Menschen mit Sehschwäche oder Blindheit von Interesse sind. Die Special-Apps können von Jedermann genutzt.

Eine besondere App möchten wir auf der diesjährigen Messe vorstellen.

Die Idee zur Anwendung „Be My Eyes“ ist einfach und gleichzeitig genial. Smartphone-Besitzerinnen und -Besitzer, die sich als freiwillige Helfer registriert haben, empfangen von blinden Menschen, die auch über ein Smartphone verfügen, einen Videoanruf. Die sehenden Freiwilligen beschreiben den blinden Menschen, was Sie auf Ihren Smartphones sehen.

Die App Be My Eyes lebt von den guten Taten Freiwilliger weltweit

Die Anfragen können vielfältig sein: von „finde das Verfallsdatum der Milch heraus“ bis „bringe mich in der fremden Stadt zu meinem Ziel“. Wir haben Be My Eyes getestet und uns mit dem nächsten Helfer verbinden lassen. Es dauerte weniger als einer Minute, bis er sich meldete.

Der Helfer beschrieb uns, was die Kamera unseres Smartphones zeigte, was er auf seinem Gerät sah. Die Qualität der Verbindung war hervorragend. Obwohl wir uns nicht im WLAN-Netz befanden, hat uns der Service wirklich überzeugt.

Es ist zu hoffen, dass Be My Eyes durch viele freiwillige Helfer weltweit Verbreitung findet. Diese App ist ein gelungenes Beispiel und eine ganz konkrete Anwendung einer Technologie, die tatsächlich blinden und sehbehinderten Menschen zugutekommt.

Weitere Möglichkeiten zeigen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Blindenarbeitsplatz und Sehbehindertenarbeitsplatz

Arbeitsplätze für Blinde und Sehbehinderte

Würden Sie als Arbeitgeber einen blinden oder sehbehinderten Arbeitnehmer bei gleicher Qualifikation im Vergleich mit nicht behinderten Bewerbern anstellen?

Besuchen Sie unsere Büroarbeitsplätze für blinde und sehbehinderte Menschen und lassen sich dort von Personen, die im Arbeitsleben mit denselben Anforderungen wie deren nicht behinderte Kollegen konfrontiert werden, beraten.

Kochen ohne Augenlicht - warum nicht?

Warum denn nicht kochen, auch wenn man stark sehbehindert oder blind ist? Kochen nur mit Verbrennungen dritten Grades? Bestimmt nicht! Überzeugen Sie sich in unserer Lehrküche. Besuchen Sie unsere blinden und sehbehinderten Köche und lassen sich mit deren Gaumenfreuden davon überzeugen, wie gut man auch ohne Augenlicht in der Küche zurechtkommen kann!

InfoPoint Hilfsmittel

Am InfoPoint Hilfsmittel stehen im täglichen Wechsel verschiedene Hersteller von Sehbehinderten- und Blindenhilfsmitteln zur Verfügung. Die Schwerpunkte werden hier auf elektronische Schriftenvergrößerung und auf das Vorlesen mittels Vorlesegeräten gelegt. Das Thema Hörbücher wird bei diesen Anbietern gleichfalls großgeschrieben.

Hier lohnt sich jeden Tag ein Besuch, um alle Angebote sämtlicher Bewerber kennen zu lernen.

Blinden-Parcours

Blindenparcours

Wie finden sich blinde und stark sehbehinderte Menschen mit ihrem weißen Blindenlangstock zurecht? Welche Barrieren gibt es? Wie können einfache Abhilfen geschaffen werden?

Sind Sie neugierig? Dann besuchen Sie unseren Blinden-Parcours und lassen sich mit einem weißen Stock und einer Sehbehinderten-Simulationsbrille ausstatten, um unseren Parcours mit den verbleibenden vier Sinnen zu erforschen.

Augenmodell

Begehbares Augenmodell

Wer die Funktionsweise und die verschiedenen Bestandteile des menschlichen Auges näher betrachten möchte, kann unser begehbares Augenmodell von außen und vor Allem auch von innen betrachten. Alle Bestandteile, die für das Sehen notwendig sind, sind gut sichtbar beschriftet. Die häufigsten Ursachen für Augenerkrankungen sind gleichfalls modellhaft dargestellt und beschriftet.

Kleine und große Alltagshelfer

Hilfsmitteltische

Meistens kommt es auf die kleinen Dinge des Lebens an: am Point unserer Alltagshelfer finden Sie sprechende Uhren, sprechende Küchenwaagen, Thermometer, Telefone mit Sprachausgabe und großen Tasten, Markierungspunkte für den Haushalt und viele weitere nützliche Dinge zur Erleichterung des täglichen Lebens. Nagelfeilen für blinde Menschen zählen genauso hierzu, wie Spezial- Eitrenner, Farberkennungsgeräte und Überkochschutzdeckel für Milch.

Viele Kleinigkeiten, die uns das große Ziel eines barrierefreien Alltagslebens näher bringen, stehen zum Ausprobieren zur Verfügung.

Spielen Sie mit uns! Nehmen Sie die Herausforderung an?

Tisch mit barrierefreien Spielen

Alle Arten von Gesellschaftsspielen können hier ausprobiert werden:

Mensch ärgere Dich nicht, Schach, Skat und vieles mehr. Das Besondere: Die Herausforderer sind blind oder stark sehbehindert. Wie das geht? Das zeigen wir Ihnen an unserem Spieletisch.

Fühlbox

Fühlbox

Für alle kleinen und großen Kinder bieten wir ein Tast-Training:

Welcher Gegenstand versteckt sich in der Fühlbox?

Nur mit dem Tastsinn müssen die Gegenstände in unseren Fühlboxen erraten werden.

Dieser Spaß für Groß und Klein ist lustig, und fördert zugleich den Tastsinn.

Wenn die Brille nicht mehr reicht, hilft der Low-Vision-Berater

Optikerstand

An unserem Point "Low Vision" informieren spezielle Augenoptiker über die Möglichkeiten, das noch vorhandene Sehvermögen so weit wie möglich zu optimieren. Diese Optiker verfügen - neben ihrer eigentlichen Ausbildung über eine zusätzliche Weiterbildung als so genannte Low-Vision-Berater. Damit gehören sie zu der Gruppe der Spezialisten für Personen mit einem Sehvermögen von weniger als 30 %.

Sprechen Sie mit den Low-Vision-Optikern an unserem Messestand entweder für sich selbst oder mit Bezug auf Ihre sehbehinderten Angehörigen.

Das Blinden- und Sehbehindertenleitsystem

Blindenleitsystem auf unserem Messestand

Und wie von selbst werden Sie durch unsere gut fühlbaren Bodenleitstreifen von einem Point zum Nächsten geleitet. Im Straßenverkehr kennen wir diese Leitlinien als so genannte "Bodenindikatoren" für Menschen mit Seheinschränkung. Weiße Rippenplatten führen zu Kreuzungen, die durch Noppenplatten als solche gekennzeichnet werden. Dieses Leitsystem hilft Personen mit Seheinschränkung, sich mit dem weißen Langstock auf dem Boden an diesen Leitstreifen entlang zu orientieren und eine Kreuzung sicher aufzufinden.

Sind Sie Verkehrsplaner? Oder sind Sie interessiert zu erfahren, wie ein Leitsystem sinnvoll eingesetzt wird? Dann lassen Sie sich beim Besuch unserer Sonderschau durch das Leitsystem von einem Point zum Nächsten führen, und Sie werden keinen Point verpassen!

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten.

Freuen Sie sich mit uns auf die Sonderschau Inklusion auf der diesjährigen Südwestmesse in VS-Schwenningen.

Damit grüßen wir Sie als Ihr

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.

Gerd Schäfers

Vorsitzender

 

Gerne können Sie weitere Informationen in der Vereinsgeschäftsstelle anfordern oder unsere Homepage besuchen.

 

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.

Beratungsstelle für blinde und sehbehinderte Menschen, sowie deren Verwandte und Freunde

Wölflinstraße 13 * 79104 Freiburg

Telefon: (0761) 36 122 * Fax: (0761) 36 123

E-Mail: info@bsvsb.org * Internet: www.bsvsb.org

Diesen Artikel als PDF herunterladen

Presseartikel Südwestmesse (2,8 MiB)

Flyer für BeMyEyes-App als PDF herunterladen

Presseartikel Südwestmesse (107,2 KiB)